Gemeindeverband katholischer
Kirchengemeinden Hochsauerland-Waldeck
Telefon RSS-Feed

„Viel Lust auf das Neue zu spüren“

vom 05.04.2017

Drei Gemeindeverbände auf einem gemeinsamem Weg: Kick-Off-Veranstaltung in Bad Fredeburg

Es war ein Tag der großen Symbolik: Zunächst steckten die Vertreter der Gemeindeverbände Hochsauerland-Waldeck, Hellweg und Siegerland-Südsauerland bei der Kick-Off-Veranstaltung in Bad Fredeburg große Puzzleteile ineinander, die die jeweiligen Logos und Verbandsflächen zeigten. Im weiteren Verlauf wurden allen 100 Mitarbeitern der drei Gemeindeverbände Überraschungseier als Zeichen für das Ungewisse ausgehändigt, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gleichermaßen Spaß wie Spannung brachten: Zudem führte der Tausch der kleinen Überraschungen ebenso zu etlichen Begegnungen und Gesprächen wie das „Speed-Dating“, so dass das Konzept von Moderatorin Jutta Tacke in bester Manier aufging. Selbst beim Rahmen dieser ersten gemeinsamen Kick-Off-Veranstaltung konnte man mehr als einen Veranstaltungsort sehen: Schließlich ist das Musikbildungszentrum Südwestfalen vor allem für seine harmonischen Klänge bekannt – und für das perfekte Zusammenspiel im großen Orchester.
Tatsächlich konnten sich die Organisatoren am Ende der Veranstaltung über gute Stimmung unter den 100 Mitarbeitern der Gemeindeverbände Hochsauerland-Waldeck, Hellweg und Siegerland-Südsauerland freuen, die mit viel Neugier und unzähligen Fragen nach Bad Fredeburg gekommen waren: „Ich stelle heute eine große Lust auf das Neue fest: Für die grundsätzliche Bereitschaft, diesen gemeinsamen Weg mitzugehen, möchte ich schon an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön sagen“, erklärte Josef Mertens, der mit Beginn des Jahres 2018 gemeinsamer Geschäftsführer aller drei Gemeindeverbände wird. Bei der außerordentlichen Verbandsvertreterversammlung am 23. März hatten ihn die Mitglieder des Gemeindeverbandes Siegerland-Südsauerland zum Nachfolger des langjährigen Geschäftsführers Hans-Gerd Mummel gewählt, der Ende des Jahres in den verdienten Ruhestand tritt. Bereits seit Januar 2012 ist Josef Mertens gemeinsamer Geschäftsführer der Gemeindeverbände Hochsauerland-Waldeck und Hellweg.
Kooperation für alle Seiten ein Gewinn
Weiter betonte Josef Mertens, dass die Kick-Off-Veranstaltung für die Mitarbeiter selbstverständlich den nötigen Raum lasse, um eigene Sorgen und Ängste zu äußern. Die Angst vor dem Ungewissen sei bei einem solchen Prozess völlig normal: Das könnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Meschede und Soest bestätigen, die bereits einige Jahre Erfahrung mit der Arbeit im Kooperationsprojekt gesammelt haben. „Vieles hat sich von Anfang sehr viel besser entwickelt, als wir das ursprünglich selbst geglaubt haben. Aus heutiger Sicht können wir mit einer gehörigen Portion Stolz sagen, dass die Kooperation für alle Seiten einen Gewinn ist: Das gilt für die Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden und Kindertagesstätten ebenso wie für die Arbeit in den Gemeindeverbänden selbst. In sämtlichen Bereichen hat die Kooperation zu einem deutlichen Mehr an Qualität geführt.“  
Der Erfolg des gemeinsamen Projektes sei ganz wesentlich auch ein Erfolg der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den Weg der Kooperation in vielen Bereichen mitgestaltet haben. Die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sei den Verantwortlichen von Anfang an wichtig gewesen - und man habe damit beste Erfahrungen gemacht. Deshalb könne man schon im Zuge dieser ersten Kick-Off-Veranstaltung versprechen, dass die Mitarbeiter auch zukünftig in vielen Bereichen beteiligen werden: „Am heutigen Tag geht es zunächst einmal um das gegenseitige Kennenlernen: Alles Weitere wird die Zukunft zeigen. Ich bin mir jedoch sicher, dass wir alle gemeinsam in eine gute Zukunft gehen.“

Seite drucken
Kath. Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gem. GmbH